Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

Sharks Don't Sleep
Marvel Cinematic Universe / L3S3V3 empf. ab 18
Teamaccount

160 Posts | 109 Threads

Registriert seit: May 2017


created by Team Squad


#1

Dass das Übernatürliche unwiderruflich existiert, dürfte zumindest in den letzten paar Jahren die gesamte Menschheit begriffen haben. Selbst klassische Verhaltensmuster wie ‘Ich glaube nur, was ich sehe‘ wurde von so mancher Organisation mit entsprechenden Lebewesen, die wohl ganz eindeutig mehr als nur über eine Hochbegabung verfügen, für sich genutzt und bewiesen mit gewaltigem Aufsehen und Verwüstung, dass der Durchschnitts Homo Sapiens längst nicht mehr das höchste Glied in der Nahrungskette darstellt. Es ist also kein Wunder, wenn sich Straßenprediger, die zuvor mit selbst geschriebenen Pappschildern ‘die Welt endet, wenn ihr nicht mehr an Gott glaubt‘ auf diversen Hauptstraßen ihre ungefragte Meinung heraus posaunten, mittlerweile mit dem Slogan ‘war Gott ein Alien?‘ profilieren und zumindest ein paar mehr Leute dazu bringen sich jene philosophischen Ergüsse anzuhören. Es ist unleugbar, dass die Angst vor dem großen Unbekannten still und heimlich in den Köpfen der Bevölkerung wächst und sich wie ein Parasit in ihr Unterbewusstsein einnistet. Eine tickende Bombe, bei der es nur eine Frage der Zeit ist, bis sie explodiert, denn das Unbekannte war es seit jeher, was die Menschheit in Atem hielt. Wir sind also nicht allein? Was bedeutet das für uns? Gehört mein Nachbar etwa auch zu diesen anderen Wesen? Wie viele von ihnen gibt es? Welche Wesen gibt es? Wollen sie uns etwa zerstören? Müssen wir uns ab jetzt verteidigen? Fragen über Fragen, gegen jene sich die Regierung bisher gekonnt im Dunkeln hielt und lieber durch andere Problematiken von diesem Thema ablenkte. Dass sich jedoch definitiv etwas auf dieser Welt tut, von jener die Menschen bisher dachten sie seien die einzige vorherrschende Rasse, nun, spätestens nach dem Drama in New York 2012 oder auch 2015 in Sokovia, dürfte dieser Gedanke gänzlich ausgelöscht sein.

Doch erst der unbeabsichtigte Vorfall in Nigeria, bei dem erneut eine ganze Menge unschuldiger Menschen ums Leben kamen, als die Avengers das Schlimmste verhindern wollten, brachte das Fass zum Überlaufen. Dass in verschiedensten Gesellschaften der Wunsch nach Kontrolle über das, was sie offensichtlich nicht einschätzen können, groß wurde, ist daher auch kein Wunder. Dumm nur, dass sich nicht jeder der Avengers einfach solch bindenden Vorschriften unterordnen wollte und dadurch ein regelrechter Kampf zwischen den eigenen Mitgliedern entbrannte, die doch eigentlich für den Schutz der Welt zuständig sein sollten. Minderheiten konnten nicht länger im Verborgenen gehalten werden und so traten nun auch Organisationen wie die X-Men oder die Brotherhood immer weiter in den Fokus, jene ihre Gefolgschaft nicht ungehört lassen wollte. Dass dieses Zeitalter der Menschheit nicht einfach sein dürfte, nun, das liegt auf der Hand, dazu braucht es keine Prediger auf New Yorks Broadway. Eine geteilte Gruppierung der Avengers, die noch mit den Folgen ihrer Kluft zu kämpfen und sich für eine Seite zu entscheiden haben. Düstere Mächte der ausgelöscht geglaubten Anhängerschaft der Hydra. Jugendliche, die mit plötzlich auftretenden Fähigkeiten zu kämpfen haben, jene sie eindeutig von der normalen Masse abheben und nicht wissen, an wen sie sich wenden sollen, stehen die Zeichen doch immer mehr auf Krieg gegen das was der gewöhnliche Mensch nicht kennt.

Wo wirst du also stehen, in diesem Konstrukt einer Welt, die im vollkommenen Wandel steht:
Bist du ein gewöhnlicher Homo Sapiens, der sich entscheiden muss, ob er sich von seiner Angst und dem unbekannten Hass beherrschen lässt? Oder blickst du diesen gewaltigen Fügungen mit Neugierde und einer gewissen Hoffnung entgegen? Gehörst du etwa selbst zu jenen Menschen, die sich weiterentwickelten und seither unter ihres gleichen Homo Superior nennen, im selben Kampf für oder gegen die gewöhnliche Menschheit? Womöglich stammst du ja noch nicht einmal von diesem Planeten, der dich interessiert um ein mögliches neues Leben hier zu beginnen oder vielleicht bist du auch nur auf der Durchreise? Egal wer du auch bist, wir alle sind von der Angst des Unbekannten gefesselt und halten den Atem an, weiß doch niemand genau, was in den nächsten Jahren aus der Erde werden soll.

Eckdaten
Marvel Cinematic Universe (MCU), relevant bis "Thor Ragnarök"X-Men Filme nicht relevantL3S3V3, empfohlen ab 18 Jahre, Szenentrennungausschließlich Originalcharaktere spielbar
Auch wer die Comics nicht kennt, kann bei uns problemlos einsteigen und einen Originalcharakter übernehmen. Da jeder Charakter dem MCU und unserer Zeitlinie angepasst werden muss, kann jeder Charakter gut personalisiert werden. Natürlich sollten ungefähres Aussehen und Kerngeschichte übereinstimmen, diese lassen sich aber z.B. dem Marvel Wikia entnehmen. Es gibt auch viele Charaktere ohne Hintergrundgeschichte, sodass für jeden etwas dabei ist. Ein Eindruck kann in unserer Vorschlagsliste oder in unserem Einsteigerguide gewonnen werden.
INDEX » ZEITLINIE » HINWEISE



Zitieren to top



Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste